Herzlich Willkommen bei der SPD Gablingen!

 

18.07.2020 in Lokalpolitik

Silke Haarmann neue Vorsitzende der Gablinger SPD – Hermann Kronawitter 40 Jahre Mitglied

 
Neue Vorstandschaft (von links): S. Haarmann, H. Hofstetter, S. Schmid, C. Grieshaber, C. Unglert (es fehlt A. Heger)

Einen Führungswechsel gab es bei der Jahreshauptversammlung der Gablinger SPD. Walter Trettwer war 6 Jahre Vorsitzender des Ortsvereins und hat aus Altersgründen nicht mehr kandidiert. In der gut besuchten Versammlung wählten die Mitglieder einstimmig die 54-jährige Rechtsanwältin Silke Haarmann aus dem Ortsteil Lützelburg zur neuen Chefin. Ernst Raunigk kandidierte nach über 40-jähriger Tätigkeit als Kassierer nicht mehr. Seine Nachfolgerin ist die 44-jährige Krankenpflegerin Anja Heger aus der Gablinger Siedlung. Christine Unglert als stellvertretende Vorsitzende und Christine Grieshaber als Schriftführerin wurden wiedergewählt. Mit den Beisitzern Stefan Schmid und Heidi Hofstetter wurde die Vorstandschaft komplettiert. Damit hat der Gablinger Ortsverein eine überdurchschnittlich hohe Frauenquote in der Leitung.

 

29.05.2020 in Wirtschaft

Gewinnspiel zur Gemeinwohl Ökonomie, Teil 3

 

Weg von individueller Gewinnmaximierung, hin zu solidarischem Wirtschaften – gemeinsam wollen wir nun zum dritten und letzten Mal überlegen, welche Ansätze der Gemeinwohlökonomie in Gablingen umsetzbar sind. Selbstverständlich steht dir frei, Recherchemittel zu Hilfe nehmen. Broschüren, Internet oder Bücher – das bleibt ganz dir selbst überlassen. Du hast in den vorherigen Fragerunden noch nicht mitgemacht? Kein Problem! Du kannst natürlich jederzeit einsteigen. Die Quizfragen dieser Woche lauten:

  • Welche Rolle spielt Regionalität bei der GWÖ?
  • Wie könntest du in deiner Kommune auf eine GWÖ-Zertifizierung hinwirken?
  • Nenne Einrichtungen und Institutionen, die deiner Meinung nach GWÖ-zertifiziert sein sollten und begründe deine Entscheidung.

 

 

21.05.2020 in Wirtschaft

Gewinnspiel zur Gemeinwohl Ökonomie, Teil 2

 

Weg von individueller Gewinnmaximierung, hin zu solidarischem Wirtschaften – gemeinsam wollen wir auch in dieser Woche überlegen, welche Ansätze der Gemeinwohlökonomie in Gablingen umsetzbar sind. Die drei Fragen, die du untenstehend finden wirst, wollen das Wirtschaftsmodell und seine Anwendung also näher erkunden. Selbstverständlich steht dir frei, Recherchemittel zu Hilfe nehmen. Broschüren, Internet oder Bücher – das bleibt ganz dir selbst überlassen. Du hast in der ersten Fragerunde noch nicht mitgemacht? Kein Problem! Du kannst natürlich jederzeit einsteigen. Die Quizfragen dieser Woche lauten:

  • Welche Werte vertritt die GWÖ?
  • Nenne drei Einrichtungen (Unternehmen, Institutionen und Kommunen), die bereits GWÖ-zertifiziert sind.
  • Wie kannst Du in Deinem persönlichen Umfeld gemeinwohlorientiert(er) handeln?
 

30.04.2020 in Wirtschaft

Gewinnspiel "Gemeinwohl-Ökonomie"

 

Wie lässt sich Bauen und Wohnen solidarischer gestalten? Wie können sich Bürger verstärkt in die Organisationsstrukturen ihrer Gemeinde einbringen? An welchen Stellschrauben muss gedreht werden, um Gablingen ökologischer aufzustellen? All diese Fragen greift die Gemeinwohl-Ökonomie, kurz GWÖ, auf.

 

23.03.2020 in Lokalpolitik

Wie bleibt Wohnen in Gablingen bezahlbar? - Gablinger SPD für das Bürgerbegehren zum Ortszentrum

 

Boden ist nur begrenzt vorhanden und kann nicht beliebig vermehrt werden. Trotzdem wird Boden gehandelt wie eine Ware. Die Bevölkerung bezahlt den Preis in Form von explodierenden Bodenpreisen und Mieten. Kommunen müssen Grundstücke erwerben, wo es nur geht, auf keinen Fall verkaufen. Deshalb muss die Gemeinde Gablingen das Grundstück im Ortskern behalten und in Eigenregie beispielsweise mit Hilfe des kommunalen Wohnraum-Förderungsprogramms Bayern (www.bayernlabo.de) bebauen. Auch ein genossenschaftlicher Wohnungsbau und das Erbbaurecht sind Möglichkeiten,  um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Das Gemeinwohl muss über die Regeln des Marktes gestellt werden!

Deshalb ist die Gablinger SPD für das Bürger- und gegen das Ratsbegehren: Das Grundstück muss komplett im Eigentum der Gemeinde bleiben!

Christine Unglert, stellvertr. Ortsvorsitzende SPD-Ortsverein Gablingen

 

Logo SPD Gablingen

 

 

Die Grundrente kommt! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD