Gewinnspiel "Gemeinwohl-Ökonomie"

Veröffentlicht am 30.04.2020 in Wirtschaft

Wie lässt sich Bauen und Wohnen solidarischer gestalten? Wie können sich Bürger verstärkt in die Organisationsstrukturen ihrer Gemeinde einbringen? An welchen Stellschrauben muss gedreht werden, um Gablingen ökologischer aufzustellen? All diese Fragen greift die Gemeinwohl-Ökonomie, kurz GWÖ, auf.

Das ethische Wirtschaftsmodell denkt Ökonomie innerhalb von Gemeinden,  Unternehmen und Institutionen neu. Geldgewinn ist hierbei nur noch Mittler, bildet nicht mehr die oberste Maxime wirtschaftlichen Handelns aus. Der Leitgedanke des Modells will ethik-verträglicheren Werten folgen - der Menschenwürde, Solidarität, politischer Partizipation oder Gedanken der Nachhaltigkeit.

Das Modell verzichtet auf „entweder, oder“, sucht das „auch“: Kooperation statt Konkurrenz, gemeinschaftliches Wirtschaften statt individueller Gewinnmaximierung. Doch wie kann es Gablingen gelingen, Theorie in Praxis zu überführen?

Da gäbe es beispielsweise die Möglichkeit, bei Auftragsvergaben Anbieter der Region zu bevorzugen, die  klimafreundlich aufgestellt sind. Oder Betriebe auswählen, in denen Behinderte beschäftigt sind. Oder einen Bürger*innenrat initiieren.

Im Großraum Augsburg haben sich bereits 20 Unternehmen/Institutionen zu den Zielen der GWÖ bekannt – Zeit, sich auch in der Gemeinde Gablingen mit der Umsetzung zu beschäftigen.

Gewinnspielteilnahme

In dieser Ausgabe des Gemeindeanzeigers – wie auch in den beiden kommenden Wochen - findest Du deshalb zu einem Gewinnspiel gehörende Fragen, die das ethische Wirtschaftsmodell näher erkunden wollen. Selbstverständlich kannst Du zu diesem Zweck recherchieren. In Broschüren, Internet oder Büchern – das bleibt ganz Dir selbst überlassen. Die Fragen in dieser Woche lauten:

  • Wie heißt der „Erfinder/Begründer" der Gemeinwohl-Ökonomie?
  • Was ist das Symbol für GWÖ?
  • Wie nennt sich die uns am nächsten liegende GWÖ-Regionalgruppe?

Der oder die Teilnehmende mit den meisten richtigen Antworten erhält einen Verzehrgutschein im Wert von 20 Euro. Die Lösungsvorschläge kannst Du anonym oder unter Angabe Deines Namens an info@spd-gablingen.de senden. Veröffentlicht wird lediglich der Name des Gewinners.

Johanna Kleinert

 
 

Logo SPD Gablingen

 

 

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD